Projektgruppe Straßenbäume

Problem

In vielen Stadtteilen, vor allem zwischen der Stadtmauer und dem mittleren Ring, klagen die Bürger über zu viel Verkehr, Straßenlärm, Luftverschmutzung und zu wenig Grün in ihrem Wohnumfeld. Insbesondere für Familien mit Kindern stellt sich über kurz oder lang die Frage nach der Lebensqualität.

Rund 28.000 Straßenbäume weist die amtliche Statistik in Nürnberg aus (Stand: 2013). Sie stehen an rund 1.100 km städtischen Straßen, statistisch gesehen findet sich also alle 39,3 Meter ein Straßenbaum. Die Straßenbäume führen damit ein recht einsames Leben. Erst als Verbund entfalten sie ihre volle Wirkung, wenn sie etwa alle 25 Meter und möglichst als Allee auf beiden Seiten der Straße stehen. Legt man als Mindeststandard einen Baum pro 25 Meter Straßenlänge zugrunde, müssten in Nürnberg 44.000 Straßenbäume stehen – Nürnberg fehlen somit 16.000 Straßenbäume!

Dass in Nürnberg zu wenige Straßenbäume stehen, lässt sich gut an einem Vergleich erkennen. Der BUND Naturschutz hat fünfzehn große deutsche Städte verglichen – Nürnberg landete auf dem letzten Platz. In Nürnberg und Fürth stehen die wenigsten Straßenbäume pro Quadratkilometer und auf einen Straßenbaum kommen so viele Einwohner wie in keiner anderen Stadt. Besonders traurig: Im Beobachtungszeitraum wuchs die Anzahl an Straßenbäumen in allen Städten an – nur nicht in Nürnberg.

Unseren Flyer „Nürnberg braucht mehr Straßenbäume“ können Sie hier herunterladen.