MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Projektgruppe Straßenbäume

Forderungen

Um die vorhandenen Defizite im Bereich Straßenbäume abzubauen, fordert der BUND Naturschutz:

  • Eine systematische Bestandsaufnahme der mit Straßenbäumen unterversorgten Gebiete. Die Projektgruppe Straßenbäume bietet dazu ihre Mithilfe an.
  • Die Aufstellung eines bedarfsorientierten und fortzuschreibenden Pflanzprogramms für Straßenbäume in der Kernstadt. Dabei sollten Baumpflanzungen in unterversorgten Gebieten Vorrang erhalten.
  • Ein Programm mit deutlich gesteigerter Rate für Ersatzpflanzungen auf verwaisten Standorten und Sicherungsmaßnahmen für vorübergehend nicht genutzte Baumscheiben.
  • Verbindliche und fortzuschreibende Haushaltsansätze für die Pflanzprogramme.
  • Ausreichende personelle und finanzielle Ressourcen, um den vorhandenen Bestand an Straßenbäumen fachgerecht und nachhaltig zu pflegen. Hierzu zählt auch ein Konzept zur Bewässerung der Bäume in extrem bestandsgefährdenden Trockenperioden.
  • Die Entwicklung von kostenminimierenden Pflanzkonzepten.
  • Die Initiierung einer Kreativität und Fantasie mobilisierenden öffentlichen Kampagne, die Vorbehalte abbauen hilft, Sponsoren aktiviert und die Ausweitung der Baumpatenschaften anstrebt.
  • Eine regelmäßige (jährliche) Berichterstattung der Verwaltung im Umweltausschuss des Nürnberger Stadtrates über den Bestand an Straßenbäumen in quantitativer und qualitativer Hinsicht, insbesondere innerhalb des mittleren Rings. Dabei soll auch das jeweils für die Folgejahre geplante Pflanzprogramm vorgestellt und verabschiedet werden.
    Anmerkung: Die Berichterstattung erfolgt seit 2005.