Kindergruppe Erlenstegen – „Waldentdecker“

Rund um Erlenstegen gibt es viel zu entdecken! Es gibt Wald und Wiesen, Bach und Fluss, Tiefgraben und Pegnitzaue … Seit Mai 2017 treffen sich Mädchen und Jungen zwischen fünf und zwölf Jahren etwa zwei Mal im Monat, um die Natur rund um Erlenstegen mit Kopf, Herz und Hand zu erkunden und zu entdecken. Nach dem Motto „Lerne deine Heimat kennen“ wird sich der Treffpunkt immer wieder mal vorübergehend ändern, was aber rechtzeitig mitgeteilt wird.

Gruppenleitung

Sabine Ratzel, geb. 1978, Dipl.-Biologin und seit 2006 Bildungsreferentin für Kinder und Jugendliche. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht draußen unterwegs bin. Ich liebe es, durch die Natur zu stromern und das Leben zu entdecken und zu beobachten. Draußen finde ich Ruhe, aber auch kleine und große Abenteuer. Meine Ausbildung zur Umweltpädagogin am Naturkundemuseum in Stuttgart ergänze ich mit regelmäßigen Fortbildungen in Wald- und Umweltpädagogik.

Alter5 - 12 Jahre
Treffen2 x monatlich, freitags 15:00 - 17:00 Uhr
Ortvariabel, Treffpunkt i.d.R. an der Holzbrücke im Tiefgraben hinter dem Naturgartenbad
AktivitätenErforschen des Reichswalds, z.B. Suchen nach Tierspuren, Käschern, Waldgeister finden, Barfußpfad anlegen

Kontakt

Sabine Ratzel
Tel.: 09158/92 79 87 1 (mit AB)
E-Mail: sabineratzel[at]gmx.net

Waldentdecker
Waldentdecker
Barfußpfad
Waldentdecker
Waldentdecker
Waldentdecker
Waldentdecker
Waldgesichter
Kindergruppentreffen
Kartoffelkopfgespenster
Kartoffelkopfgespenster
Kartoffelkopfgespenster
Igel
Igel
Igel
Igel
Igelhaus
Igelhaus

Aktivitäten im ersten Halbjahr 2018

Einige Kinder sind seit dem ersten Treffen dabei, andere seit Beginn des letzten Schuljahrs. Bei so viel Kontinuität entstehen neue Freundschaften, und die Kinder werden immer ortskundiger. Meist haben sie schon eine Idee, wo sie den kommenden Nachmittag verbringen möchten, wenn sie sich an der Holzbrücke im Tiefgraben hinter dem Naturgartenbad treffen. Ein spannender Ort ist immer der Bach, der den Tiefgraben entlangläuft. Ihn zu erkunden, ist immer ein kleines Abenteuer. Was nie in der Materialtasche der Kindergruppenleiterin fehlen darf, sind Wolle und Schere. Zusammen mit Materialien aus dem Wald, allen voran Stöcke, entstehen Zauberstäbe und kleine Flöße.