MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pressemitteilung 33/2003

Arena frei für Zauneidechse & Co

BN kauft im Rahmen der „SandAchse“ bei Kornburg eine große Brachfläche

Das bayernweit größte Naturschutzprojekt „SandAchse Franken“ will den stark gefährdeten Tieren und Pflanzen der Sandlebensräume, wie Ödlandschrecke, Ameisenlöwe und Silbergras, das Überleben sichern. Wichtigstes Ziel des Projekts ist daher der Ankauf von geeigneten Flächen, um der bedrohten Sand-Natur neue Heimat zu geben.

Der Bund Naturschutz Nürnberg konnte jetzt Ende Oktober als erste Kreisgruppe im Projektgebiet westlich von Kornburg eine eigene Fläche kaufen. Bisher kam dies aufgrund der Bodenpreise im Stadtgebiet nicht in Frage. Möglich wurde dies trotzdem durch drei Faktoren:

1. Das Projekt „SandAchse“ hat den Kaufpreis von 68.000,- Euro mit 85 % Fördergeldern aus dem bayerischen Naturschutzfonds bezuschusst.

2. Durch die großzügige Spende eines BN-Mitglieds und eine Reihe kleinerer Spenden konnten die restlichen 15 % Eigenanteil finanziert werden. (Nachahmer werden natürlich dringend gesucht!).

3. Frau Renate Höfler vom Bauernverband hat den BN bei der Suche nach Flächen tatkräftig unterstützt und mit ihrer Initiative den Kontakt zum Verkäufer hergestellt.

Dem Projektbüro „SandAchse“, dem bayerischen Naturschutzfonds sowie den Spendern und Frau Höfler möchte der BN Nürnberg an dieser Stelle für ihre ausgezeichnete Hilfe ganz herzlich danken.

Auf der über 10.000 m2 großen, sandigen Ackerbrache soll jetzt eine Sand-Heide entstehen. 30 Meter entfernt steht am Waldrand schon die geschützte Sand-Grasnelke in den Startlöchern, um hoffentlich bald auf die neue Biotopfläche überzusiedeln. Regelmäßige Pflegemahd und eventuell auch Beweidung mit Schafen können für sie die idealen Bedingungen schaffen.

Gerade bei Kornburg ist das neue Biotop hervorragend gelegen, denn in der Umgebung finden sich zahlreiche Sandlebensräume. Allein drei kartierte Stadtbiotope (Nr. 406 – 408) sind sandige Heideflächen. So kann das gekaufte Grundstück einen hervorragenden Beitrag zum Netz kleiner Sandflächen bilden. Zauneidechse, Bunte Falter, Heuschrecken und Wildbienen werden`s mit ihrem emsigen Treiben im Sommer danken.