MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pressemitteilung 42/2003

Ausstellung „Wunderwelt Sand“ in der Bertolt-Brecht-Schule von 7. bis 30. Januar 2004

BN bietet Führungen für Schulkassen an

Mit etwa 2000 km2 Fläche ist das Projekt „SandAchse Franken“ das größte Bayerische Naturschutzprojekt. Diese Fläche erstreckt sich über 100 km von Bamberg im Norden bis Weißenburg im Süden und umfasst 18 Sandgebiete die Lebensraum für besondere Tiere und Pflanzen sind. Träger des Projekts sind der Deutsche Verband für Landschaftspflege, der Bund Naturschutz in Bayern e. V. und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.. So pflegt der BN in Nürnberg beispielsweise im Rahmen des Projekts verschiedene Sandbiotope und bietet spezifische Führungen für Kinder und Erwachsene an. Zusammen mit 5 kreisfreien Städten und 7 Landkreisen als Projektpartnern wollen die Träger die wertvollen Sandlebensräume schützen und für die Zukunft sichern, die einzelnen Flächen zu einem Biotopverbund vernetzen und in der Bevölkerung ein Bewusstsein für den Wert und die Attraktivität der Sandlebensräume und ihrer Bewohner schaffen.

Um dieses Bewusstsein zu stärken soll die Ausstellung „Wunderwelt Sand“, die die Bedeutung von Sandbiotopen anschaulich und mit vielen interaktiven Elementen darstellt, in den nächsten Jahren an verschiedenen Orten bei den Projektpartnern, in Museen, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen gezeigt werden.

Viele spielerische Elemente machen die Ausstellung auch für Kinder sehr interessant und mit allen Sinnen begreifbar, wie zum Beispiel ein Hörquiz, Tastboxen, über-lebensgroße Tier- und Pflanzenmodelle oder die Möglichkeit das PC-Spiel „Ödi im Sandland“ kostenlos zu testen.

Im Zeitraum von Donnerstag, 07.01.2004 bis Freitag, 30. 01.2004 ist sie zu Gast in der Bertolt Brecht Schule in Nürnberg-Langwasser; andere Schulen können für    1 Euro pro Schüler von Mitarbeiterinnen des Bund Naturschutz durch die Ausstellung geführt werden.