MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pressemitteilung 23/2004

Volksbegehren „Aus Liebe zum Wald“

Jetzt eintragen!

Durch die „Forstreform“ ist auch der naturnahe Umbau des Reichswaldes in Gefahr. Erhebliche Auswirkungen auf Naturschutz und Naherholung im stadtnahen Wald sind zu befürchten.

Der drohende Kahlschlag in der Forstverwaltung und der profitorientierte Waldbau werden auch auf die grüne Lunge, den Nürnberger Reichswald, gravierende Auswirkungen haben. Davor warnt der Bund Naturschutz Nürnberg und ruft alle Bürger zur Unterstützung des Volksbegehrens „Aus Liebe zum Wald“ auf.

Mit seinen ca. 25.000.000 m2 Fläche ist der der Reichswald noch immer einer der größten Forste Bayerns. Durch ein enormes Umbauprogramm hat der Steckalaswald viel von seinem trostlosen Aussehen verloren. 15 Millionen Bäumchen wurden beim Aufbau des naturnahen Mischwaldes gepflanzt – zum Wohle der Natur und zur Freude von Erholungssuchenden. Soll diese dringend notwendige Sanierung bald der Vergangenheit angehören und mit ihr Wanderwege, Spielplätze, Lehrpfade und vieles andere mehr?

Bereits in den letzen Jahren mussten Wanderer und Naturfreunde mit Schrecken die Vorboten der Kommerzialisierung zur Kenntnis nehmen: Großmaschinen verwüsten Wald und Wege, die Infrastruktur wird zunehmend aufgegeben. Im Zuge eines Volksbegehrens sollen jetzt die Gemeinwohlfunktionen im Waldgesetz gestärkt und eine Privatisierung untersagt werden.

Wo kann man unterschreiben?

Unterschriftenlisten liegen bis 26.7.04 grundsätzlich aus in den Geschäftsstellen von Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz. Die Listen werden auch versandt über das BN-Büro Endterstraße 14, 90459 Nürnberg, Tel. 0911 / 457606.