MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pressemitteilung 19/2007

Nordspange am Flughafen: Endspurt bei Einwendungsfrist

Schon weit über 5000 Bürgerinnen und Bürger haben gegen den gewaltigen Eingriff in den Bannwald unterschrieben. Unter den Einwendern ist auch Altbürgermeister Willy Prölß (SPD)

Das Aktionsbündnis gegen den Bau der Nordanbindung des Flughafens ruft alle Bürgerinnen und Bürger zur Unterschriftenaktion im Rahmen des laufenden Planfeststellungsverfahrens auf. Denn die Bürgerbeteiligung läuft nur noch bis Dienstag, den 18. Dezember.

Der breite Zusammenschluss aus Bürger-, Umwelt-, und Friedensgruppen kann bereits weit über 5000 Unterschriften für den Schutz des Bannwaldes zwischen Buchenbühl und Kraftshof vorweisen. Prominenter Gegner der ca. 58 Millionen Euro teureren Straßenanbindung ist Altbürgermeister Willy Prölß, selbst wohnhaft in Buchenbühl.

„Alle Menschen, denen Klimaschutz, Natur und Naherholung am Herzen liegt, müssen sich hier für den Bannwald einsetzen. Übrigens können nicht nur Nürnberger Bürger, sondern auch alle Auswärtigen unterschreiben. Schließlich handelt es sich bei der Planung um eine Bundesstraße“, erläutert Wolfgang Dötsch, Biologe und Geschäftsführer beim Bund Naturschutz Nürnberg.

Unterschriftenlisten und Mustereinwendungen erhalten Interessierte über die BN-Geschäftsstelle, Endterstraße 14, Tel. 0911 / 45 76 06, E-Mail info@bund-naturschutz-nbg.de.