MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

BN-Wahl: Große Mehrheit für Dr. Otto Heimbucher

Otto Heimbucher und Manfred Scholz
Dr. Otto Heimbucher übergibt die Ehrenurkunde für 40-jährige BN-Mitgliedschaft an Dr. Manfred Scholz (SPD).

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Dr. Otto Heimbucher von den Mitgliedern klar zum 1. Vorsitzenden der BN-Kreisgruppe Nürnberg wiedergewählt. Angesichts einer angeregten Diskussion um den Frankenschnellweg muss dies als klare Bestätigung für den Kurs des BUND Naturschutz gelten.

Die Jahreshauptversammlung 2017 nutzten zahlreiche BN-Mitglieder für Aussprache und Information. BN-Vorsitzender Dr. Otto Heimbucher konnte zu Beginn eine erfolgreiche Bilanz und eine stark gestiegene Mitgliederzahl vorstellen. Über 7.000 Mitglieder unterstützen den Naturschutzverband. Zusammen mit anderen Aktiven brachte Dr. Heimbucher den Zuhörern die vielfältige Arbeit in Ortsgruppen, Arbeitskreisen, Umweltpädagogik und Naturschutzprojekten nahe.

Die folgende Aussprache stand aber ganz im Zeichen des Frankenschnellwegs. Einige Mitglieder kritisierten den Entschluss zu Verhandlungen mit der Stadt Nürnberg. Viele Aktive wünschten sich aber insbesondere eine bessere Information und Beteiligung. BN-Landesgeschäftsführer Peter Rottner legte sachlich dar, dass die Verhandlungen zur Zeit ergebnisoffen sind und die gravierenden Planungsfehler der Stadt Nürnberg auch noch keinen Kompromiss zulassen.

Mit Spannung wurde die dann folgende Wahl zum 1. Vorsitzenden erwartet. Dr. Otto Heimbucher wurde hier für manche überraschend klar im Amt bestätigt. Das Verhältnis von Ja- zu Neinstimmen betrug exakt 7:1. Damit wird Otto Heimbucher den Umweltverband auch in den nächsten vier Jahren leiten.

Ehrung für BN-Engagement

Abschließend wurden etliche BN-Mitglieder mit der silbernen und goldenen Vereinsnadel geehrt. Besonders hervorzuheben sind hier Dr. Manfred Scholz und Claus Bößenecker. Herr Dr. Scholz setzte sich als ehemaliger SPD-Landtagsabgeordneter gerade für ökologische Belange im Nürnberger Süden ein. Bis zuletzt war er im Kampf um den Eibacher Forst engagiert.

Claus Bößenecker organisierte über viele Jahre federführend den Einsatz im Aktionsbündnis „Nein zur Flughafen-Nordanbindung“. Seinem zähen Ringen ist die Verhinderung des ökologisch katastrophalen Tunnelbauprojekts unter anderem zu verdanken.

Beide erhielten die goldene Vereinsnadel für 40-jährige Mitgliedschaft. Der BN dankt ihnen und allen anderen Aktiven für ihre langjährige Treue.