Unseren Wiesen-Orchideen eine Chance

Wo und wie kann (nicht nur) das Breitblättrige Knabenkraut am erfolgreichsten gefördert werden?

Datum
17.10.2018 19:30 - 21:00

Ort
Naturkundehaus im Tiergarten, Vortragssaal

Referent: Ulrich Meßlinger, Diplom-Biologe, Büro für Naturschutzplanung und ökologische Studien, Flachslanden

Für manche Aufgaben in Naturschutz und Landschaftspflege steht eine ganze Reihe scheinbar alternativer Instrumente bereit. Am Beispiel einer Untersuchung zum Breitblättrigen Knabenkraut im westlichen Mittelfranken wird gezeigt, dass manche Schutzmaßnahmen kaum Wirkung zeigen – im Gegensatz z.B. zur Landschaftspflege durch Naturschutzverbände. Ausgehend vom Beispiel wird diskutiert, dass der Artenschutz weiterentwickelt werden und auch neue Wege gehen muss, um unter den aktuellen Herausforderungen seine ehrgeizigen, auch gesetzlichen Ziele erreichen zu können.