MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Erkundung auf der herbstlichen Wiese

Die Kinder der Klasse 1/2 der Bismarckschule erkundeten im Oktober im Rahmen des Projekts „Natur im Wandel“ die herbstliche Wiese: Im kleinen Team zogen sie los und suchten nach schönen, merkwürdigen oder besondere Fleckchen auf der Wiese.

Wiesenkinder
Wiesenkinder mit Heckenfrüchten
Maulwurfshügel
Lesen der Aufgabe
Auf der Wiese
Das Team liest die Aufgabe
Das dritte Team
Wiesenschatz gefunden!
Sortieren der Wiesenschätze
Wiesenfunde
Funde und Namen
Klassenfoto
23.10.2017

Diese wurden mit bunten Bändern markiert und erhielten einen Titel, wie ein Kunstwerk in einer Ausstellung. Die Bilder wurden außerdem beschrieben wie z.B. „rote Beeren am Strauch, 15 Schritte vom Weg entfernt“ oder „Maulwurfshügel mit gelber Blume“. Anschließend wurden die Karten mit Bildtitel und Beschreibung eingesammelt, gemischt und jedes Team erhielt eine neue Karte. Nun galt es, das beschriebene Wiesenbild wiederzufinden! Ganz schön schwierig – aber alle Bilder wurden entdeckt und die Kinder verlangten dringend nach einer Wiederholung!

Genau hinsehen und zum Teil auch hinfühlen mussten sie dann bei der folgenden Aktion: Es mussten Pflanzen gefunden werden, „die weh tun können“, „die dreiblättrig sind“ oder „die Segler der Lüfte“ sind. Das war auch nicht einfach und sowohl Kinder als auch Betreuer mussten schon sehr genau hinsehen, ehe alle Aufgaben gelöst werden konnten.

Am Ende waren sich alle einig: Es war ein wunderbarer Vormittag! Nur eines hat gefehlt: Wann machen wir wieder Kräuterquark? (Den hatten wir im Frühjahr und wie es aussieht, müssen wir das auch noch mal machen!)

Natur im Wandel der Jahreszeiten – Biodiversitätsbotschafter: Jahreszeitenprojekt für die 1. bis 4. Klasse

Im Rahmen des Projekts „Natur im Wandel“ sollen Kinder nicht nur Natur positiv erleben, sondern zugleich zu Biodiversitätsbotschaftern ausgebildet werden, die das erworbene Wissen und die Fähigkeiten an andere weitergeben sowie mit den erarbeiteten Handlungskompetenzen im eigenen Lebensumfeld Pflanzen, Tiere und Biotope schützen können.