MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Gartenprojekt in Gemeinschaftsunterkünften mit Geflüchteten

Wir arbeiten zusammen!

Gruppenfoto
Gruppenfoto
Gartenansicht
Gartenansicht
Gartenansicht
einladende Gartenecke
Tomaten
Upcycling
abendliches Gießen
Hochbeete aus Plastkfässern
Erdbeeren
bei der Arbeit
bei der Arbeit
fertige Hochbeete
frisch bepflanzte Beete
20.07.2017

Mit Adam Ibrahim, dem Hausmeister der Gemeinschaftsunterkunft, als Ideengeber entstand in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Nürnberg-Stadt des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) sowie der Cura Life GmbH ein Gartenprojekt für und mit Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften, die vom BRK betreut werden.

Bei der Gemeinschaftsunterkunft in Höfen unterstützen die Kreisgruppe des BUND Naturschutz Nürnberg und der AK BN-Interkulturell dies tatkräftig durch die Bereitstellung des Materials für zehn Hochbeete. Die AGENDA 21 förderte dankenswerterweise einen Teil der Kosten.

Am Aktionstag 6. Juli wurden zwei Hochbeete unter der Leitung von Hamed Ktari (BRK), Kazumi Nakayama (BN) und Adam Ibrahim als Projektkoordinatoren gemeinsam mit interessierten Bewohnern gebaut und mit verschiedenen Kräutern und Tomaten bepflanzt, die von BN-Mitgliedern gespendet worden waren.

„Das gemeinsame Gärtnern soll Integration fördern“, so Ktari. „Wir haben vor, den Garten so zu gestalten, dass er den Menschen mit unterschiedlichem nationalen und kulturellen Hintergrund als Treffpunkt dient. Wir organisieren Feste und laden die Nachbarn ein.“ Adam Ibrahim gab dem Garten den Namen „Unique Garden“, weil er nicht nur dazu beiträgt, für die Bewohner untereinander eine bessere Verständigung und ein besseres Klima zu schaffen, sondern diese dabei auch lernen, sorgfältig mit Natur und Umwelt umzugehen.

Am 2. August um 15:00 Uhr findet ein Einweihungsfest im Garten statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen!