Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

  • Home  › 
  • Aktuelles

Kräuterschnecke auf der Mauer

Am 30.09.2017 trafen sich Eltern, Kinder, Lehrer und Betreuer des Projekts „Biodiversität auf der Mauer“ auf der Mauer am Spittlertorgraben, um eine Kräuterschnecke zu bauen.

18.10.2017

Zunächst halfen alle eifrig mit, das von Kräutern bewachsene Beet zu roden und auch die störrischsten Wurzeln herauszuziehen.

Währenddessen versuchten sich ein paar Erwachsene am Aufbau der Kräutergabione. Das erwies sich als unerwartet trickreich! Schließlich aber waren auch hier die Hürden überwunden und ein Drahtgestell wand sich auf der Erde. Hier hinein wurden nun Steine geschüttet, wobei sich schnell herausstellte, dass „schütten“ nicht die bestmögliche Form der Befüllung ist, da sich dabei das Gitter an einigen Stellen ausbeult und an anderen zusammenzieht ... die Steine wurden Handvoll über Handvoll hineingelegt.
Gut, dass so viele Hände dabei waren!

Die ganze Aktion machte auch sehr hungrig und durstig. Gut, dass auch für Verpflegung gesorgt war und die eifrigen Bauleute sich zwischendrin stärken konnten.

Fast zum Abschluss der Steinschüttung wurden auch noch Mitbringsel in die Gabione gelegt: besondere Steine, gesammelte Muscheln, kleine Spielsachen – zur Erinnerung an die Erbauer.

Hiermit aber noch nicht genug, der Kräuterschnecke fehlte noch die Füllung. Und so wurde noch ein großer Erdhaufen abgetragen und die Erde eimerweise in die Gabione geschüttet.

Nun muss sie nur noch bepflanzt werden.