Arbeitskreis „Grünzug durch Eibach“

Obstbaumpflanzung
Gewöhnliches Seifenkraut (Saponaria officinalis)
Lehrpfad Eibach

Der „Grünzug Eibach“ stellt eine der letzten zusammenhängenden Naturflächen im Nürnberger Stadtteil Eibach dar. Gewerbegebiete und neue Wohnbaugrundstücke prägen heute das Bild dieses einst grünen Ortsteils.

Der Grünzug erstreckt sich westlich der Bahnlinie Nürnberg-München vom kleinen Wald am Bahnhof Eibach bis zur Streuobstwiese am Königshofer Weg. Wichtige Biotope sind der Eichenhain und Forstweiher mit den angrenzenden Gärten und Feuchtwiesen.Für einige bedrohte Tiere und Pflanzen stellen diese Orte das letzte Rückzugsgebiet dar.

Ziel der Projektgruppe ist es, bereits vorhandene wertvolle Biotopflächen zu verbinden und ein zusammenhängendes grünes Band als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und als Erholungsgebiet für die Bürger zu erhalten.Durch die Bemühungen des Arbeitskreises gelten diese wertvollen Biotope jetzt als Grünflächen im Flächennutzungsplan der Stadt Nürnberg. Um den Raum noch lebenswerter und ökologisch wertvoller zu gestalten, wurden bereits viele neue Bäume und Büsche gepflanzt, Ruhebänke aufgestellt und Informationsschilder angebracht.

Gezielte Öffentlichkeitsarbeit und ständige Pflege der Fläche machen den Grünzug Eibach bald zu einem dauerhaft wertvollen Biotop.

Ansprechpartner

Heinz Sutter, Tel.: 0911/6 49 42 64

Helmut Haberstumpf, Tel.: 0911/6 49 45 42