Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

Bahnhofswäldchen Eibach (2,7 ha)

Dieses Birken- und Kiefernwäldchen gibt den Eibachern einen grünen Ausblick und schützt sie vor Lärm und Abgasen angrenzender Verkehrswege. Um den Totholzanteil zu erhöhen, wurden 30 Pappelstämme in Katzwang gefällt. Sie trennen jetzt das Wäldchen von den „wilden“ Parkern. Insekten wie die Holzschlupfwespe danken es. Auch 28 heimischen Vogelarten bietet dieser Wald ein Zuhause.