Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer/Dutzendteich

Pflanzen und Tiere am und im Goldbach

Der Goldbach im Bereich des Aussiger Platzes wurde vom BUND Naturschutz mit tatkräftiger Mithilfe aus der Bevölkerung 2002 im westlichen und 2008 im östlichen Teil renaturiert. Inzwischen haben sich viele Pflanzen und Tiere im und am Goldbach neu angesiedelt. Die Entwicklung wurde 2003, 2005, 2007 und nun aktuell in 2009 im Rahmen einer Kartierung dokumentiert.

Pflanzen wie die im Frühling leuchtend gelb blühende Sumpfdotterblume oder die Schwertlilie wurden gezielt angepflanzt und haben stabile Bestände entwickelt. Andere Arten siedelten sich sukzessive an. Spitzenreiter mit über 25 Standorten sind Rohrglanzgras und kriechender Hahnenfuß als gewässertypische Arten. Insgesamt konnte der Biologe Dr. Gerhard Brunner in seinem Bericht mit 51 verschiedenen Pflanzenarten eine sehr gut entwickelte Biodiversität dokumentieren.

2009 wurde auch die Tierwelt im und am Goldbach untersucht. Neben verschiedenen Larvenarten, Wasserasseln, Tellerschnecken, Käfern und Fröschen fallen besonders die Blauflügel-Prachtlibellen auf, die inzwischen drei Reviere haben. Der Höhepunkt war die Elektrobefischung durch Herrn Balk von der Fischereifachberatung des Bezirks Mittelfranken. Mit einem Elektrokescher wurde der Goldbach im westlichen Teil gegen die Fließrichtung abgefischt. Dabei gingen ein Hecht, zwei Aale und siebzehn Flussbarsche ins Netz.

Besonders die Kinder waren von der Ausbeute begeistert und hätten am liebsten jeden Fisch einzeln gestreichelt. Aber nachdem die Fische gezählt und die „Beute“  fotografiert war, wurden alle wohlbehalten wieder in den Goldbach entlassen. Nach Aussage von Dr. Brunner kann der Bereich des Goldbachs am Aussiger Platz als gesetzlich geschütztes Biotop nach Artikel 13d BayNatSchG (Bayerisches Naturschutzgesetz) eingestuft werden. Ein schöner Erfolg, über den sich die Ortsgruppe Zabo/Gleißhammer des BUND Naturschutz sehr freut.

Renaturierung des Goldbachs

  • Alle geplanten Arbeiten wurden umgesetzt.
  • Die Granitsteine des Ufers konnten beseitigt werden.
  • Die Granitplatten der Bachsohle konnten ebenfalls entfernt werden (der Baggerfahrer ließ nichts unversucht).
  • Zwei Sohlrampen sorgen für ein verringertes Gefälle des Goldbachs.
  • Der Spielbereich für Kinder wurde umgehend in Beschlag genommen.
  • Die Aktion wurde von 90% der Passanten begrüßt.
  • Viele Helfer aus der Bevölkerung kamen zum Aussiger Platz.