Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

Wechsel beim BUND Naturschutz

Mit einem Jahr coronabedingter Verzögerung konnten sich nun viele langjährige Vorstände in den verdienten Ruhestand zurückziehen.

Pressemitteilung vom 21. Oktober 2021

Ehrenvorsitz

Allen voran trat Dr. Otto Heimbucher nach über 40-jährigem Einsatz in bedeutenden Funktionen beim BN nicht mehr zur Wahl an. Seit 2013 leitete er die Nürnberger Kreisgruppe als 1. Vorsitzender mit sehr viel Engagement. Dafür wurde er bei der Jahreshauptversammlung am 20.10.2021 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Nachfolge

Als Nachfolger stellte sich Klaus-Peter Murawski zur Verfügung, der den Nürnbergern mindestens als ehemaliger 3. Bürgermeister in Erinnerung sein dürfte. Nach dem Bürgermeisteramt in Stuttgart war er zum Schluss, ab 2016, Staatsminister in Baden-Württemberg, um jetzt wieder für seine Heimatstadt aktiv zu werden. Er wurde fast einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Tätigkeitsbereiche im Umweltschutz sieht er viele, wie zum Beispiel Bestandsoptimierung im Wohnungsbau durch Aufstockung. Dabei ist es ihm wichtig ist, sich neuen Ideen zuzuwenden und auch in andere Richtungen zu denken als gewohnt.

Größerer Vorstand

Die Kreisgruppe Nürnberg hat mittlerweile über 8.600 Mitglieder, entsprechend wurde auch die Zahl der Vorstände um vier Beisitzer vergrößert. Somit setzt sich der Vorstand jetzt neben den drei Vorsitzenden, einem Schriftführer und einer Schatzmeisterin aus vier Delegierten, vier Ersatzdelegierten und sechs Beisitzern zusammen. Durch die Wahl wurde der Vorstand nicht nur jünger, sondern mit elf Frauen und acht Männern auch deutlich weiblicher als bisher.

Fotos: Wolfgang Dötsch


Pressemitteilung als PDF zum Download

Wechsel beim BUND Naturschutz