Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

  • Home  › 
  • Aktuelles

Große Demonstration für den Reichswald

Bei der Veranstaltung am Schmausenbuck rief der BN zu einem besserem Waldschutz auf. Der BUND Naturschutz Nürnberg organisierte eine Fahrradsternfahrt von Fischbach.

21.07.2021

Statt des normalen Reichswaldfests organisierte der BUND Naturschutz dieses Jahr eine große Demonstration am Schmausenbuck. Zahlreiche Bürgerinitiativen und BN-Gruppen stellten dabei ihren Kampf gegen aktuelle Eingriffe in den Wald vor – von Autobahnparkplätzen über Freileitungen bis zum Sandabbau. Großes Thema war natürlich das geplante ICE-Instandhaltungswerk, das mit etlichen Variantenvorschlägen den Reichswald bedroht.

Der BUND Naturschutz Nürnberg organisierte dazu eine Fahrradsternfahrt vom Bahnhof Fischbach. Einer der Standorte ist zwischen den Stadtteilen Fischbach und Altenfurt vorgeschlagen. Auch zahlreiche Teilnehmer*innen der BN-Kreisgruppe Roth nutzten die Gelegenheit, sich anzuschließen. Mit zwei Varianten auf dem Gelände der ehemaligen MUNA und südlich davon sind auch die BN-Kreisgruppen Roth und Nürnberger Land massiv von den Planungen betroffen. Insgesamt nahmen etwa 80 Waldfreundinnen und Waldfreunde an der Sternfahrt teil.

 „Der Wald ist keine Verfügungsmasse für Planungen aller Art“

Gemeinsam mit befreundeten Verbänden und Bürgerinitiativen hatte der BUND Naturschutz zur Kundgebung „Rettet den Reichswald“ am Sonntag, 18.7.2021, am Schmausenbuck in Nürnberg aufgerufen – und über 300 Demonstrantinnen und Demonstranten kamen.

Die Pressemitteilung des Landesverbands finden Sie hier.