Zur Startseite

Gentechnik und Ernährung

Heilkräutergarten Hallertor

BN-Interkulturell

Ortsgruppen

Zabo/Dutzendteich

Ziegelstein/Buchenbühl

Publikationen

  • Home  › 
  • Aktuelles

Herbstpflegeaktion auf der Streuobstwiese Eibach

Wie in den vergangenen Jahren stand die Streuobstwiese in Eibach im Zentrum der Aktivitäten der Ortsgruppe.

06.11.2020

Mehrfachen Bewässerungsgängen, die Bauer Lämmermann im Auftrag von SÖR durchführte, ist es zu verdanken, dass sie die Hitze- und Trockenperioden des Sommers überstanden hat und sich derzeit in einem sehr guten Zustand präsentiert. Die Herbstfärbung der Blätter und die leuchtend roten Hagebutten lassen sie in der Herbstsonne erstrahlen. Neben anderen Streuobstwiesenprojekten am Schweinauer Buck, in Reutles, Kleingründlach und Fischbach trug die Eibacher Obstwiese dazu bei, dass der BUND Naturschutz am 24. September mit einem reichlich dotierten Umweltschutzpreis der Stadt Nürnberg geehrt wurde. Dies gab für die Aktiven der Ortsgruppe natürlich einen zusätzlichen Ansporn, die alljährlich anstehende Herbstpflegeaktion mit besonderem Engagement in Angriff zu nehmen.

Streuobstwiese am Martin-Bächer-Weg in Eibach

Die Wiese wurde ursprünglich 1995 von der AWO zu ihrem 75-jährigen Jubiläum mit der Pflanzung von 75 Obstbäumen verschiedener Arten angelegt. Ihr hundertjähriges Jubiläum nahm nun eine Delegation der AWO am 24. Oktober zum Anlass, zwei weitere große Apfelbäume zu spendieren und sie feierlich einzupflanzen. Daneben legten Peter Strobl und seine Aktiven zusammen mit einigen fleißigen Helfern aus anderen Stadtteilen – selbstverständlich unter Einhaltung aller Abstandsregeln − Hand an, um die Obstwiese für die kommende Zeit fit zu machen. Dabei konnten die letzten Lücken der Vogelhecke in Westen und Norden durch Pflanzung von vier größeren Heckensträuchern geschlossen werden. Ansonsten haben wir die Bäume etwas geschnitten und abgestorbene Äste sowie Geiltriebe entfernt. Unterhalb der Hecke im Westen und Norden wurde gemäht und das Schnittgut zu einer Gartenabfallsammelstelle abtransportiert. Nach fünf Stunden harter Arbeit war die Pflegeaktion abgeschlossen. Trotzdem hat die Aktion den Beteiligten großen Spaß gemacht. Wir hoffen, dass die Streuobstwiese für die Bürger Eibachs mit ihrer Blütenpracht und ihren Früchten weiterhin eine grüne und essbare Oase bleibt.

Die Ortsgruppe trifft sich regelmäßig an jedem 1. Donnerstag eines Monats um 19:00 Uhr im Kulturladen Röthenbach, Röthenbacher Hauptstraße 74 (nächste Termine: 7.1./4.2. 2021).

Helmut Haberstumpf