MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Abschlussbericht: Eichhörnchen in Nürnberg

Von Mitte Mai bis Ende Juni konnten alle Nürnberger an unserer Onlineumfrage über Eichhörnchen teilnehmen. Ziel der Umfrage war es, mehr über die Eichhörnchen im Stadtgebiet zu erfahren. Dabei wurde unter anderem nach Kobeln, Spuren und möglichen Gefahren gefragt.

Eichhörnchen am Südfriedhof
Jungtier
29.07.2020

Durch die genauen Ortsangaben der Sichtungen konnten thematische Karten erstellt werden, sodass man Schlüsse auf die bevorzugten Lebensräume der Eichhörnchen in Nürnberg ziehen kann. Außerdem konnten weitere interessante Faktoren ermittelt werden, wie z.B. über die Häufigkeit verschiedener Fellfarben, Kobelsichtungen, Eichhörnchenspuren wie gespaltene Nüsse oder ob und wie die Nürnberger Eichhörnchen zufüttern.

Die interessantesten Ergebnisse der Umfrage vorab:

  • Die meisten Sichtungen liegen in und um Zerzabelshof, nordwestlich der Altstadt und am Westfriedhof.
  • In Nürnberg überwiegt die rote bis rot-braune Farbgebung des Fells.
  • Der Straßenverkehr stellt mit Abstand die Hauptgefahr für Eichhörnchen dar.
  • Mehr als die Hälfte der befragten Nürnberger hat bereits Eichhörnchen zugefüttert.

Alle Ergebnisse werden im folgenden Abschlussbericht dargestellt.

Die Umfrage wurde im Rahmen eines Praktikums von Hannah Schairer durchgeführt. Insgesamt nahmen 464 Menschen teil. Vielen Dank an alle Teilnehmer für ihre Unterstützung und an Hannah für Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Umfrage!