MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

And the winner is ...

Verleihung des Nürnberger Umweltpreises an den Bund Naturschutz. Eine Würdigung unserer vielen wichtigen Projekte.

15.04.2010

Anlässlich der Verleihung des ersten Umweltpreises der Stadt Nürnberg in seiner jetzigen Form waren alle geladen, die eben das Schöne und Wichtige bewahren – die Natur.

Dabei existiert der Umweltpreis selbst bereits seit 30 Jahren und wurde alle zwei Jahre vergeben. Da seit 2003 zusätzlich auch der Nachhaltigkeitspreis verliehen wird, wurden in diesem Jahr die beiden Preise zusammengelegt und werden fortan unter dem Namen Umweltpreis vergeben. In diesem Jahr war das Thema „Biodiversität in der Stadt“, in der Jury saßen verschiednen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Umweltschutz.

Oberbürgermeister Ulrich Maly sprach ein paar einleitende Worte, kam aber nicht um die geplante Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke herum. Diese Entscheidung, sagte er, mache ihn schlichtweg fassungslos. „Sie wird dem Weg hin zu ressourcenschonenden Energien schwer schaden.“

Anschließend verlieh Umweltreferent Peter Pluschke den Preis der Stadt sowie weitere Anerkennungsurkunden. Lob gab es vom Oberbürgermeister auch für das außergewöhnliche Engagement und die herausragenden Leistungen zum Schutz der Natur und der Artenvielfalt in Nürnberg.

Die Preisträger

Die Bertolt-Brecht-Schule wurde für ihren stetigen Einsatz - etwa 2008 bei der Renaturierung des Krötenbachs- ausgezeichnet. Die Schüler pflegen Biotope und begrünten einen Uferstreifen am Dutzendteich.

Klaus Müller erhielt den Preis für sein Engagement beim Landesbund für Vogelschutz und die Arbeit mit Schlangen im Gebiet des Nürnberger Hafens.

Bei den Nürnberger Entomologen wurde ihr „unglaubliches Wissen über Insekten in Deutschland und in aller Welt“ gewürdigt, besonders als es um die Nordanbindung zum Flughafen und die katastrophalen Auswirkungen menschlicher Eingriffe dort ging.

Außerdem erhielt „endlich“, so Maly, der Bund Naturschutz den Preis, der doch schon längst eine Auszeichnung verdient hätte.

Der Bund Naturschutz Nürnberg hat mit seinen vielen verschiedenen Projekten und Gruppen einen ausschlaggebenden Anteil am Schutz der Nürnberger Biodiversität.

Die Gruppe „Die Stadt und ihre Bäche“ zum Beispiel setzte sich für die Renaturierung des Goldbachs ein und eine der vielen Jugendgruppen, die „Nature Rangers“, haben in Kornburg eine Natursteinmauer errichtet. Nachhaltig und auf verschiedensten Ebenen ist das Engagement des Bundes Naturschutz Nürnberg, der sich somit aktiv gegen den Rückgang der Artenvielfalt einsetzt.