MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Fledermausfest im Hofgärtchen

Am Sonntag, den 29. September lud das Hofgärtchenfest mit einem bunten Programm im Zeichen der Fledermaus in die Altstadt ein.

Herzlich willkommen zum Fledermausfest
Verpflegung
Fledermauskekse
Fledermaus-Infostand
Stofffledermaus
Fledermäuse basteln
Fledermäuse basteln
Fledermäuse basteln
Fledermaus aus Naturmaterialien
Petite Musique
Festgäste
Fledermausgeschichten
25.10.2019

Seit 2013 gibt es jetzt den kleinen Garten im versteckten Altstadtinnenhof. Die Gärtner haben Lebensraum geschaffen für Schmetterlinge und viele andere Arten von Insekten. Vögel brüten in den Nistkästen und zu guter Letzt fühlen sich dort auch die Spaziergänger wohl. Das ist aber noch nicht alles, denn wenn es dunkel wird, dann flattern Fledermäuse durch den Hinterhof. Nun wollen die Gärtner auch Wohnraum für die Fledertiere schaffen. Aus diesem Grund stand das diesjährige Hofgärtchenfest ganz im Zeichen der Fledermaus.

Fledermäuse im Hofgärtchen

Seit Jahren bekommt das Hofgärtchen des Nachts Besuch von Fledermäusen. Gastfreundlich wie wir Hofgärtner sind, ist der Entschluss gereift, den Fledermäusen im Garten ein Zuhause anzubieten. Und damit hatten wir auch das Motto des diesjährigen Festes.

Absoluter Publikumsmagnet war der Stand der Fledermausbeauftragten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt Bettina Cordes, die unterstützt durch Dr. Walter Dietrich-Götz alle Fragen zum Thema beantwortete und auch reichlich Anschauungsmaterial dabeihatte. Der Höhepunkt für uns war, dass sie uns als Geschenk einen Fledermauskasten fürs Hofgärtchen überreichte. Die Freude war groß, der Kasten wurde gleich aufgehängt und jetzt warten wir darauf, dass unsere Fledermäuse einziehen.

Kinder- und Kulturprogramm im Zeichen der Fledermaus

Auch in diesem Jahr begann das Fest für die Hofgärtner, die das gesamte Programm bestreiten, schon am Morgen in der Küche. Schließlich sollte es nicht nur schöne Aktionen, sondern auch ein reichhaltiges Buffet geben.

Natürlich sollten auch die Kinder beim Fest nicht zu kurz kommen: Sie konnten sich als Fledermaus schminken lassen und auf verschiedene Weise Fledermäuse basteln – von leicht bis anspruchsvoll. Im Dunkelcafé konnte jeder, mit einer Augenbinde vom Sehsinn befreit, versuchen, seine anderen Sinne zu schärfen und sich damit zu orientieren – keine leichte Aufgabe.

Wie immer stand auch wieder Kultur auf dem Programm. Traditionell begrüßte Rainer Edelmann die Gäste mit Spontanmusik, um 15 Uhr entführte das Ensemble „Petite Musique“ in den Orient und die Klassik. Dazwischen gab es Fledermausgeschichten und eine botanische Führung durch den Garten.