Zwei Jahre Repair-Café in Katzwang

Ende Januar 2020 fand das von einkorn e.V. und BN in Zusammenarbeit mit der AWO organisierte Repair-Cafe bereits zum siebten Mal statt.

Repair-Café
14.02.2020

Wer nun denkt, dass irgendwann alle Geräte repariert sind, hat sich getäuscht ... Über 60 Geräte wurden dieses Mal vorbeigebracht, davon wurden 30 wieder in funktionstüchtigen Zustand versetzt, bei weiteren sechs konnten wir den Besitzern mit anderen Tipps weiterhelfen (Reinigungs-, Bedienungs- und Wartungstipps) und 25 Geräte hatten einen Totalschaden und waren nicht mehr zu reparieren. Oft erleben wir überglückliche Besucher – wenn z.B. der Kassettenspieler, der vom ersten selbst verdienten Lehrgeld finanziert wurde, wieder funktioniert. Zwischendurch rufen wir auch ab und zu vergeblich Geräte auf, deren Besitzer mitsamt dem Gerät in der Zwischenzeit wieder nach Hause gegangen sind – macht nichts, vielleicht kommen sie das nächste Mal wieder. Obwohl wir für die Wartezeit im Rahmen unseres Begleitprogramms Repair & mehr einiges vorbereitet haben!

Nur in dieser Edition gab es:

  • eine kleine interessante bunte Ausstellung über Recycling in Afrika, konzipiert und gestaltet von Monika Krumbach, passend dazu eine Kinderbeschäftigungsecke (Drucken mit Stempeln von afrikanischen Wildtieren), betreut von Anica Ullmann
  • einen Infotisch mit BN-Flyern und Halbjahresprogramm, betreut von Ingrid, zur Zeit im FÖJ bei der Geschäftsstelle, und einem Infoflyer für unseren Aktionstag im März „Jede Blüte zählt“ inkl. Radtour zum Imker, der auch schon die ersten Interessenten fand
  • und nicht zuletzt unser Kuchenbüffet mit sieben gespendeten hausgemachten Kuchen, über das sich sowohl Aktive (zwölf Reparateure und zehn Aktive im Empfangsbereich und Kuchenbüffet und Küche) als auch Besucher (um die 100) freuten

Was uns besonders gefällt, ist die bunte Mischung der Besucher aus allen Bevölkerungsgruppen. Wir haben auch keine Kasse. Wer zufrieden ist mit Reparatur, Kaffee und Kuchen honoriert es mit einer kleinen Spende. Mit den Spendeneinnahmen werden Mietanteil, Material und Druckkosten für Poster und Flyer, Kaffee, Versicherung etc. finanziert.

Dass unser Repair-Café einen enormen Beitrag zum Ressourcenschutz leistet, wird von uns nicht einmal groß herausgestellt. Es ist einfach ein wunderbarer Nebeneffekt einer Veranstaltung, die allen Spaß macht und bei der sich alle schon auf die nächste Veranstaltung am 09.05. 2020 freuen.