MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Willkommen Heidelerche!

Auf den großen Heideflächen des BN bei Kornburg haben 2014 erstmals Heidelerchen erfolgreich gebrütet. Der Nachwuchs ist eine Sensation, da die Tiere in Bayern akut bedroht sind.

Kein Großwild
Seit über zehn Jahren kauft der BUND Naturschutz bei Kornburg sandige Ackerflächen und Brachen, um dann wertvolle Heideflächen anzulegen. Über 35.000 Quadratmeter konnten so als kleine „SandAchse“ gesichert werden. Mehr als 30 geschützte Tier- und Pflanzenarten kommen hier vor. Bisher musste man sich bei den Tieren jedoch mit Sandlaufkäfern, bunten Faltern und Heuschrecken begnügen.

Zufällig entdeckten BN-Aktive bei einer Begehung ein Küken der Heidelerche (Foto: W. Dötsch)

Seltener als Steinadler
Seit dem Frühsommer 2014 steht nun fest, dass die extrem seltene Heidelerche (Lullula arborea) auf den neu geschaffenen Biotopen erfolgreich brütet. Auf der Roten Liste Bayerns rangiert die Vogelart in der höchsten Gefährdungskategorie 1 (= vom Aussterben bedroht). Sie teilt sich diesen prominenten Platz z.B. mit dem Auerhuhn und liegt noch vor dem Steinadler (Kategorie 2).

Für den BUND Naturschutz ist der Bruterfolg eine Sensation und kommt vollkommen unerwartet, gehen doch die Bestände der Heidelerche dramatisch zurück. Eindrucksvoll zeigt sich hier, dass man auch im Stadtgebiet anspruchsvollen Tieren das Überleben sichern kann.

Helfen auch Sie der Heidelerche!
Der BUND Naturschutz will die Kornburger Heide auch in Zukunft noch erweitern. Mit Einzelflächen von 1 bis 2 Hektar liegt man sicher gerade im untersten Bereich eines Heidelerchen-Biotops. Unter dem Stichwort „Spende Flächenkauf“ kann jeder einen Beitrag leisten.
Spendenkonto Sparkasse Nürnberg:
BIC: SSKNDE77, IBAN: DE75 7605 0101 0001 0085 51

gez. Wolfgang Dötsch                 
Diplom-Biologe