MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Broschüre wirbt für Biotope

BUND Naturschutz pflegt in Nürnberg über 20 wertvolle Biotope. Neues Faltblatt stellt einzigartige Lebensräume mit bedrohten Pflanzen und Tieren vor

Die zahlreichen Biotope und Gärten des BUND Naturschutz sind ökologisches Aushängeschild. Seit Mitte der achtziger Jahre hat der Naturschutzverband Flächen gepachtet, um sie dauerhaft als wertvolle Ökosysteme zu entwickeln.
Gerade in den letzten fünf Jahren wurden in einem kleinen Boom neue Schaugärten angelegt und große Heideflächen gekauft. Die Heilkräutergärten am Halllertor und im Hesperidengarten sowie das Hofgärtchen in der Sebalder Altstadt bieten auch Bürgern in der Innenstadt ökologische Grünflächen mit hohem Erholungspotenzial. Bei Kornburg wurden dank großzügiger Spenden ca. 45.000 Quadratmeter Heideflächen als BN-Eigentum gesichert.

Eine neue „Biotopbroschüre“ stellt nun die ganze Vielfalt der Lebensräume mit ihren seltenen Bewohnern vor. Gefährdete Orchideen, Sandgrasnelken, Rebhühner und Heidelerchen haben die Biotope erobert.
Im östlichen Pegnitztal hat der BN Ende der achtziger Jahre drei große Gewässer ausgehoben und Auwald gepflanzt. Heute fühlt sich hier der Biber heimisch. Unzählige Frösche und mit die größte Artenvielfalt an Libellen im Stadtgebiet sind weitere Belege einer erfolgreichen Entwicklung.

Eine Übersicht über alle Biotope des BUND Naturschutz Nürnberg sowie die Broschüre finden Sie hier.