MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Halbzeit beim Volksbegehren zur Rettung der Artenvielfalt

Wir brauchen weiterhin Ihre Hilfe!

Auftaktveranstaltung vor dem Rathaus
Auftaktveranstaltung vor dem Rathaus
Rettet die Bienen!
05.02.2019

Was können Sie jetzt selbst tun: Werben Sie im Bekanntenkreis weiter für das Volksbegehren! Denn wir sind noch nicht über den Berg, auch wenn es in Nürnberg sehr gut läuft – landesweit gibt es noch große Lücken. Keine Zeit? Am kommenden Wochenende haben vier Eintragungsstätten geöffnet (Rathaus, Wahlamt, Südpunkt, Ausweichquartier Langwasser, jeweils von 11 bis 15 Uhr, am Samstag und am Sonntag). Übrigens: Am Samstag, 9.2. ab 11:00 Uhr gibt es ein „fröhlich-informatives Treiben“ vor dem Rathaus, so bunt wie eine Blumenwiese! Wollen Sie vorbeischauen?

Hier finden Sie alle Eintragungsorte und -zeiten in Nürnberg: https://bit.ly/2LDIeAb

Jede Stimme zählt!

Kernforderungen des Volksbegehrens

Ziel des Volksbegehrens ist es, Regelungen im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern, die die Artenvielfalt retten. Die Kernforderungen: die bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere; die Erhaltung von Hecken, Bäumen und kleinen Gewässern in der Landwirtschaft; der Erhalt und die Schaffung blühender Randstreifen an allen Bächen und Gräben; der massive Ausbau der ökologischen Landwirtschaft; die Umwandlung von zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen; die pestizidfreie Bewirtschaftung aller staatlichen Flächen; die Aufnahme des Naturschutzes in die Ausbildung von Land- und Forstwirten.

Bayernweit kämpfen 80 Aktionsbündnisse in den Gemeinden für eine Wende im bayerischen Naturschutz. Alle Interessierten sind aufgefordert mitzumachen. Auf der Website des Volksbegehrens Artenvielfalt www.volksbegehren-artenvielfalt.de findet man die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen.

Erschreckende Zahlen beim Artenschwund

Wissenschaftliche Studien belegen, dass in Bayern immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht oder bereits verschwunden sind. Besonders betroffen sind die Insekten, die unter anderem für das Überleben der Menschheit als Bestäuber von Nahrungspflanzen existenziell wichtig sind. In Deutschland sind rund 50 Prozent aller Bienenarten bestandsbedroht oder bereits ausgestorben, über 75 Prozent aller Fluginsekten sind nicht mehr da und die Bestände an Schmetterlingen vielfach sogar noch stärker zurückgegangen, in einigen Regionen Bayerns teilweise um 70bis 90 Prozent. Unter anderem in Folge des Insektenschwundes leben in Bayern nur noch halb so viele Vögel wie vor 30 Jahren. Diese dramatische Entwicklung will das Volksbegehren Artenvielfalt stoppen.

www.volksbegehren-artenvielfalt.de