MenuKreisgruppe Nürnberg StadtBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pressemitteilung 23/2009

Mal richtig abschalten! - Anti-Atomkraft-Demo in Berlin

Es ist Zeit auf die Straße zu gehen. Am 5.09.2009 demonstrieren tausende  Menschen in unserer Bundeshauptstadt gegen die Atomkraft. Der Bund Naturschutz in Nürnberg organisiert eine Busfahrt zur Berliner Demo.

Die 4 großen Stromkonzerne Eon, RWE, Vattenfall und EnBW wollten nach der Bundestagswahl den Weiterbetrieb der gefährlichen und unfallträchtigen Atomkraftwerke durchsetzen und blockieren somit den Atomausstieg. Die Frage der Endlagerung des Atommülls ist weltweit ungelöst. Das Risiko von schweren Störfällen und neuen Krisenmeldungen über das Forschungsendlager Asse lassen eine Laufzeitverlängerung in keiner Weise zu.

Längere Laufzeiten bei veralteten Atommeilern sind ein Spiel mit dem Feuer.  Nach einer aktuellen Studie des BUND werden Alterungseffekte und Materialverschleiß oft nur zufällig entdeckt.

„Die Risiken durch den Betrieb der AKWs sind unverantwortlich und gefährden unser Leben“, so Günther Raß, 1. Vorsitzender des Bundes Naturschutz Nürnberg. „Es ist höchste Zeit auf die Straße zu gehen!“.

Unterstützung ist wichtig, denn: Es wird entscheidend von der Demo abhängen, wie sich die Parteien nach der Bundestagswahl zur Atomenergie verhalten.

Zu der Großdemo fährt ein Bus von Nürnberg aus. Die Kosten für die Fahrt betragen 25€. Anmelden können Sie sich direkt im Büro des Bundes Naturschutz, Kreisgruppe Nürnberg.