Nürnberg hat einen Hofgarten!

Sebalder Hofgärtchen

Nachdem sich der Heilkräutergarten am Hallertor zu einem Projekt entwickelt hat, das sich großer Beliebtheit erfreut, eröffnete der BUND Naturschutz Nürnberg mit seinem Sebalder Hofgärtchen ein weiteres Urban-Gardening-Projekt, bei dem Bürgerinnen und Bürger tatkräftig dazu beitragen können, dass die Innenstadt grüner wird.

Im Frühjahr 2013 wurde ein vergessener Hinterhof in der Nürnberger Altstadt wiederentdeckt und mithilfe von Palettenbeeten in eine blühende Oase verwandelt. Jeder, der einen grünen Daumen hat oder einen bekommen möchte, kann die Patenschaft für ein Beet übernehmen und dieses nach seinen Vorstellungen bepflanzen. Dadurch entstand eine große Vielfalt an Pflanzen, die auch viele Insekten und Vögel, wie z.B. Stieglitze, anzieht. Kohlmeisen brüten in den aufgehängten Nistkästen, Insektenhotels wurden aufgestellt, und für die erholungssuchenden Städter stehen Bänke bereit.

Doch auch wer nur gelegentlich gärtnern möchte, kann sich an den Gemeinschaftsbeeten des BN beteiligen. Und wer gar nicht gärtnern mag, der ist natürlich auch willkommen, kann im Hofgärtchen spazieren gehen, sich entspannen, uns über die Schultern schauen oder auf einen Plausch vorbeikommen. Es gibt keinen Zaun – geöffnet ist immer und für jeden!

Das Sebalder Hofgärtchen ist dank des kollektiven Zusammenarbeitens von städtischen Behörden, Kommunalpolitik und Nürnberger Bürgern zustandegekommen. Der BN hofft, dass sich dieses gemeinsame Engagement fortsetzen wird. Nürnberg hat nach wie vor zu wenige Grünflächen und es gibt mit Sicherheit noch einige Orte in der Stadt, die sich für Urban Gardening eignen würden.

Das Hofgärtchen befindet sich in einem Innenhof an der Martin-Treu-Straße (Eingang Ecke Heugäßchen gegenüber Nr. 13/Judengasse).

Den Flyer zu unserem Sebalder Hofgärtchen finden Sie entweder in unserer Geschäftsstelle oder hier online!

Kontakt

Ingrid Treutter
Telefon: 0911/59 82 13 7
Handy: 0173/64 91 56 7
E-Mail: i.treutter@googlemail.com